Vita

Ilona Einwohlt wollte eigentlich Ernährungswissenschaftlerin werden. Aber dann las sie
mitten in der Chemievorlesung Simone de Beauvoir, Julio Cortázar und Thomas Mann –
und widmete sich fortan der Literatur. Längst ist aus der Germanistikstudentin eine
erfolgreiche Autorin insbesondere für Kinder und Jugendliche geworden. In ihren
Romanen geht es immer um aktuelle Themen mitten aus dem Leben. Denn mit Interesse,
Kritik und Leidenschaft verfolgt sie die gesellschaftlichen Entwicklungen der Zeit, die für
sie auch immer mit der Vergangenheit verbunden sind.
Zu ihren Kernthemen gehören außerdem Mädchenliteratur und Feminismus sowie
Digitales Lesen. Zudem ist sie mittlerweile als Bildungsreferentin für das Institut für
Medienpädagogik und Kommunikation Hessen e.V (MuK) regelmäßig mit Workshops und
Vorträgen tätig. Für das Projekt “Haus der digitalen Medienbildung“ führt sie Veranstaltungen und Beratungen für Lehrkräfte, Eltern und Jugendliche durch.

Ilona Einwohlt, Jahrgang 1968, lebt mit ihrer Familie in Darmstadt.

Videos