Miss Christmas und ich

Sina hat glänzende Lamettalaune: Als Miss Christmas darf sie im Advent die Menschen auf dem Weihnachtsmarkt oder in den Kindergärten mit kleinen Geschenken beglücken.

Doch dann erfährt sie, dass ihr Sponsor ein korrupter Unternehmer ist, der plant, auf dem Stadtparkgelände ein Luxushotel zu bauen. Und Miss Christmas soll dafür Werbung machen. Sina ist auf hundertachtzig: Nicht mit ihr!

Obwohl auf dem Weihnachtsmarkt winterliche Minusgrade herrschen, glühe ich wie eine heiße Marone im Feuer. Ich stehe zwischen Yannis, Kleo, Jolina, Milli und Julia und halte es vor Spannung kaum noch aus, denn gleich wird vorne auf der Bühne verkündet, wer dieses Jahr als Miss Christmas bis Heilig Abend vierundzwanzig Mal Weihnachtsgeschenke in unserer Stadt verteilen darf. Ich habe lange überlegt, ob ich mich bewerben soll. Aber mein Freund Yannis hat mich dazu überredet. Vor Aufregung kralle ich meine Finger in seinen Arm.

„… und gewonnen hat … Sina Rosenmüller!“

Tosender Beifall bricht los. Yannis umarmt mich, Jolina drückt mir einen dicken Kuss auf die Wange, Kleo ebenfalls. Ich bahne mir den Weg nach vorne, wo mir unser Bürgermeister freundlich gratuliert. Ich glaube, ich strahle mit der Lichterkette über mir um die Wette …

Hör doch mal rein…