Die Schule und ich

Schule nervt!, findet Sina, und zwar gewaltig. Vokabeln pauken, öde Schullektüre, Referate halten. Das ist doch Horror hoch zehn! Obwohl die Klassenfahrt nach London oder der Flirt mit dem smarten Julian aus der Zehnten durchaus etwas Rosarot in den grauen Schulalltag bringt.

Als dann aber eine Mitschülerin übel gemobbt wird, es in der Schulmensa nur noch probiotische Essen gibt und ein Lehrer sich einfach abgrundtief unfair verhält, hat Sina die Nase voll. Sie ergreift die Initiative, lässt sich zur Klassensprecherin wählen und kämpft für Gerechtigkeit und Pommes. Und stellt schließlich fest: „Das Beste an der Schule, das sind wir!“