News_Erdbeerfahnen_520x220

… es wird wieder Erdbeersommer!

Im Galopp in die Freiheit – einen besseren Titel könnte Livs Pferdeabenteuer an der Nordsee nicht haben.

Und ich bin fast ein bisschen traurig, dass ich mich von ihr und Hauke verabschieden muss, denn einen vierten Teil wird es nicht geben. Aber auch nur fast. Denn das Schreiben von Erdbeersommer hat mir viele glückliche Momente beschert: endlose Strandwanderungen, Ausritte in den Dünen und Baden in der Brandung … in Töwerhaven wurden sämtliche Erinnerungen an meine Zeit an der Nordsee wieder wach und haben sich miteinander verbunden. Ich konnte eintauchen in die Geschichte eines jungen Mädchens, die auf der Suche nach ihrem Vater ist und dabei die große Liebe und sich selbst findet. Samtige Pferdenüstern liebkosen, Mähne kraulen, den vertrauten Stallgeruch atmen. Mich mit Freundinnen und Müttern streiten und wieder versöhnen. Rosinenstuten und Erdbeeren bis zum Abwinken futtern. Unter dem Sternenhimmel träumen. Und mich natürlich unsterblich verlieben. In Torge, einen jungen Medizinstudent, der eigensinniger nicht sein könnte. Aber das Beste ist, was Liv – und mir! – passieren konnte, denn er hat ihr gezeigt, was es heißt, frei zu sein. In Liebe.

Und so, wie jeder Autor, jede Autorin ihre Bücher liebt und niemals sagen kann, welches ihr liebstes ist, ist auch Erdbeersommer ein Teil von mir und wird es immer sein, drei Sommer lang habe ich daran geschrieben, hat mich Liv begleitet. Und jetzt gebe ich Erdbeersommer frei, teile meine Erinnerungen mit allen, die gerne lesen, träumen, verliebt sind und den Duft von Pferden und Freiheit atmen.