News_Sommerkind_520x220

Ich bin ein Sommerkind!

Dieses Geständnis muss ich ja mal loswerden. Und das liegt nicht nur daran, dass ich im Sommer Geburtstag habe.

Denn ohne Sonne geht bei mir gar nichts. Ich brauche es hell und warm, damit ich mich wohl fühle, nur so kann ich kreativ sein und schreiben. Noch viel wichtiger aber ist die Sonne in mir drin, meine Energie und Leidenschaft für all die Dinge, die ich tue. Ob es sich dabei um meine Lieblingsbeschäftigungen wie Gärtnern und Laufen handelt oder eben ums Schreiben, ich brauche meinen inneren, sonnigen Motor. Ich habe das große Glück, dass diese Liebe und Leidenschaft in mir steckt, einfach so. Okay, zugegeben, ist gibt auch sehr dunkle Momente in meinem Leben und gerade erlebe ich eine sehr schwierige Phase. Aber es tut gut zu spüren, dass diese Sonnenstrahlen ausreichen, damit ich nicht verzweifle, nach vorne schauen und trotz aller Tränen froh sein kann.

Als Sommerkind liebe ich es natürlich, über fröhliche, leichte und lockere Themen zu schreiben. Wer meine Bücher kennt, weiß das, ich erinnere nur an Alicia, die eines Morgens ihrer nackten Mathelehrerin im Badezimmer ihres Vaters begegnet. Oder an Sina, die über zehn Bände hinweg aus ihrem hormonverwirbelten Leben erzählt. Oder wie Feli fröhlich und unbekümmert ihr Schülerleben meistert. Oder Luca, der trotz der abgebrannten Wohnung nie seinen Humor verliert. Und natürlich Erdbeersommer, in dem die pferdeverrückte Liv auf dem Friesenhof die erste große Liebe erlebt …

Gerade eben habe ich auch wieder einen großartigen Sommer-Sonnen-Moment: Nämlich die Idee für einen neuen Jugendroman, bei dem natürlich, wie könnte es bei mir anders sein, ein starkes Mädchen im Mittelpunkt steht … ich werde berichten!